Sie sind hier: Startseite » Produkte » Zellenradschleuse

Die SMD Zellenradschleuse wird unter Silos und Bunker eingesetzt um die nachgeschalteten Förderorgane, wie z.B. SMD Trogkettenförderer, SMD Schnecken, SMD Plattenbandförderer, dosiert zu beschicken. Ebenso wird die Zellenradschleuse vor Mischern, Trocknern und Mühlen eingesetzt.

Wirkungsweise der SMD Zellenradschleuse: In dem Zellenradgehäuse dreht sich passgenau ein Rotor mit Rotorblättern. Der Bereich zwischen den Rotorblättern bildet eine Rotorzelle oder Tasche. Jede Rotorzelle nimmt unter der Einlassöffnung Fördergut auf und gibt es am Austritt wieder ab.

Es entsteht eine volumetrisch, kontinuierliche Förderung. Je nach Schüttgut und Drehzahl des Rotors kann die Förderleistung bestimmt werden. Strom- und Gegenstromrichtung des Fördersystems mit bestimmten Druckdifferenzen werden durch die enge Toleranz zwischen Gehäuse und Rotor wirksam voneinander getrennt.

Die SMD Zellenradschleuse besteht im Wesentlichen aus dem robusten Zellenradgehäuse, dem Zellenradrotor und einer Antriebseinheit. Für die Förderung von abrasiven Schüttgütern kann das Gehäuse mit einer besonders verschleißbeständigen Buchse und der Zellenradrotor aus Schleissblechen hergestellt werden. Da wo einzelne Körner gebrochen werden müssen, kommt unsere Zellenradschleuse mit Brechfunktion oder unsere Messerschleuse zum Einsatz.

Die SMD Zellenradschleusen sind optimale Geräte zur Dosierung, Einspeisung oder Austragung von feinkörnigen und staubförmigen Produkten oder Granulaten.

Wo hat sich die SMD Zellenradschleuse bewährt? Fragen Sie uns!

KONTAKT
> Ansprechpartner
> Angebotsanfrage
> Referenzanfrage

NEWSLETTER
Einmal monatlich die aktuellsten Meldungen über SMD. Jetzt registrieren.
> Newsletter

INFOMATERIAL
Prospekte und mehr: SMD sendet Ihnen kostenfreies Informationsmaterial. Formular ausfüllen, ankreuzen, absenden und fertig.
> Infomaterial anfordern
> Datenschutzbestimmung